No Man's Sky Wiki
Advertisement
Das Thema dieses Artikels ist aus dem Beyond Update.
Die Informationen aus diesem Artikel sind auf dem Stand vom 27. November 2019.
Update 2.00
Update 2.00
Update Datum 14. August 2019
Plattform(en) PS4/PC/Xbox
Version Beyond
Update Chronologie
Vorheriges Update Nächstes Update
2019.01.09 2.04

Externe Links

Update 2.00 auf nomanssky.com

Das Update 2.00 ist das 44. offizielle Update für No Man's Sky.

Zusammenfassung[]

Update 2.00, auch bekannt als No Man's Sky Beyond, ist das 44. offizielle Update zu No Man's Sky.

Es wurde am 14. August 2019 für PS4, PC und Xbox veröffentlicht, nachdem es bereits am 15. März 2019 als angekündigt wurde.

Es führte Virtual Reality-Unterstützung, ein erweitertes Multiplayer-Erlebnis und eine Vielzahl neuer Funktionen ein. Das vorherige Update ist Update (2019.01.09).

Aktueller Text[]

BEYOND: EINFÜHRUNG VON UPDATE 2.0[]

Update 2.0, Beyond, erweitert das mit NEXT eingeführte Multiplayer-Erlebnis massiv, hebt die Immersion mit vollwertiger Virtual Reality auf eine ganz neue Ebene, überarbeitet den Basisbau, die NPCs, die Technologiebäume und vieles, vieles mehr.

Anlässlich des dreijährigen Jubiläums von No Man's Sky ist dies unser bisher größtes Update, das die Erfahrung im gesamten Spiel erweitert.

Unsere Reise geht weiter.

Virtual-Reality-Unterstützung[]

Unser meistgefragtes Feature: Du kannst jetzt das gesamte No Man's Sky in Virtual Reality spielen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Wechsle nahtlos zwischen VR und normalem Gameplay. Setze einen bestehenden Spielstand fort und besuche deine Lieblingsplaneten, Basen und Kreaturen in voller Virtual Reality.

Erweiterter Multiplayer[]

Multiplayer-Sitzungen können jetzt mehr Entdecker aufnehmen. Die Weltraumanomalie kann auf allen Plattformen 16 Spieler/innen aufnehmen.

Im Rest des Universums wurde die maximale Spielerzahl von 4 auf 8 Spieler/innen auf Konsole und von 4 auf 32 Spieler/innen auf PC erhöht.

Virtual Reality- und Standardmodus-Spieler/innen können nahtlos in dieselbe Multiplayer-Sitzung integriert werden.

Der beste Zeitpunkt, um eine neue Reise zu beginnen[]

Die Missionen und Tutorials wurden deutlich überarbeitet. Das frühe Spiel wurde gestrafft und fokussiert, um den Spielern neue Mechaniken besser beizubringen, insbesondere in der VR.

Neue Story-Inhalte wurden hinzugefügt, um die bestehenden Stränge des Atlas-Pfads, der Reise durch die Weltraumanomalie und der Geschichte von Artemis miteinander zu verweben.

Stoffe, hergestellte Produkte, neue Technologien und andere Kuriositäten werden bei der ersten Begegnung automatisch dem neuen Katalog hinzugefügt. Eine Überarbeitung des Anpinn-Systems ermöglicht es den Spielern, detaillierte Schritt-für-Schritt-Anweisungen zu erhalten, wie sie jeden Gegenstand in ihrem Katalog finden oder herstellen können.

Die Orientierungsfunktionen im gesamten Spiel wurden erheblich verbessert, z. B. durch die automatische Hervorhebung relevanter Anforderungen für die Herstellung und die bessere Vermittlung von Zusammenhängen in komplexen Missionen.

Ambient Multiplayer[]

Begegnungen in der Umgebung mit anderen Entdeckern werden jetzt mit vollständigen Charaktermodellen dargestellt, so dass die Spieler die Charakter- und Schiffsanpassungen der anderen sehen können. Gemeinsam zu überleben, zu bauen und zu erforschen ist jetzt vielseitiger und unmittelbarer als je zuvor.

Nutze die Sprach- und Netzwerkschnittstelle, um dich mit allen Entdeckern, denen du begegnest, zusammenzuschließen.

PC-Spieler/innen können ein erweitertes Chat-Interface nutzen, um Gruppenoptionen zu steuern und die Kommunikation zu verwalten.

Ein neues soziales Zentrum[]

Die Weltraumanomalie wurde zu einem völlig neuen sozialen Knotenpunkt umgestaltet. Dieser einzigartige Gemeinschaftsraum existiert in allen Systemen und Galaxien und gibt allen Entdeckern die Möglichkeit, die Charakter- und Schiffsanpassungen der anderen zu sehen, neue Freunde zu treffen und gemeinsam Missionen zu unternehmen.

Der leistungsstarke Teleporter der Weltraumanomalie ermöglicht es den Entdeckern, die Basen der anderen direkt von der Anomalie aus zu durchsuchen und zu besuchen.

Der Teleporter zeigt auch außergewöhnliche Basen, die von Mitgliedern der No Man's Sky-Community erstellt wurden, und bringt Besucher von überall her, um die besten Basen im Universum zu sehen.

Entdecker/innen, die auf die Anomalie gestoßen sind, haben jetzt die Möglichkeit, sie im Weltraum zu beschwören.

Nexus-Missionen[]

Multiplayer-Missionen werden jetzt vom Nexus aus gestartet, der sich an Bord der Weltraumanomalie befindet. Zurzeit ist eine große Anzahl einzigartiger Missionen verfügbar, darunter auch eine neue Art von Mission - die Basiskonstruktion.

Schließe dich mit anderen Entdeckern - Freunden oder zufälligen Begegnungen - zusammen, um Missionen für Nada und Polo zu erfüllen und Belohnungen zu erhalten.

Zu den Belohnungen der Nexus-Missionen wird bald auch Quecksilber gehören, mit dem du spezielle Anpassungen und Bauteile von Polos Robotergefährten freischalten kannst.

Technologiebäume[]

Baupläne werden jetzt durch freischaltbare Technologiebäume visualisiert. Das Erlernen neuer Rezepte für die Herstellung ist jetzt übersichtlicher, interaktiver und lohnender.

Die Konstruktionsforschungsstation wurde in eine erweiterte Konstruktionsforschungsstation umgewandelt. Die Spieler/innen können nun ihre eigenen Forschungspfade wählen und ihren Forschungsfortschritt deutlicher visualisieren. An Bord der Weltraumanomalie gibt es noch mehr Basisteile.

Besuche die Technologiespezialisten an Bord der Weltraumanomalie, um Erweiterungen für Exo-Anzüge, Raumschiffe, Multiwerkzeuge und Exo-Fahrzeuge zu kaufen.

Schalte die Technologien für Frachter und Fregatten auf der Brücke des Frachters frei.

Lerne Produktrezepte in den Forschungsbäumen der Spezialisten in den planetarischen Einrichtungen.

Gameplay-Balance[]

Entdecker können längere Abschnitte ununterbrochenen Bergbaus genießen, da die Wächter seltener und weniger aggressiv sind und die Überhitzungsmechanik des Minenlasers überarbeitet wurde, die es belohnt, die Hitze bis zum Äußersten zu treiben.

Die Schiffssteuerung und die Balance im Raumkampf wurden verbessert.

Die Beschränkungen des Inventars wurden gelockert, so dass Entdecker/innen nun nahezu unbegrenzte Mengen an abgebauten Stoffen mit sich führen können. Die Benutzeroberfläche des Inventars wurde überarbeitet und verbessert.

Zahlreiche Qualitätsprobleme wurden behoben und neue Rezepte und Technologien wurden hinzugefügt, um das Grinding zu erleichtern.

Beispiele dafür sind: große spezialisierte Warp-Zellen; die Möglichkeit, installierte Technologie zu verschieben; die Möglichkeit, Technologie in Stufen zu installieren, ähnlich wie bei Reparaturen; das Hinzufügen zusätzlicher Rampen zur Raumstation; das Hinzufügen von Upgrades für Minenlaser, die die gewonnenen Ressourcen erhöhen; das Hinzufügen von Raumschifftechnologien, die die Startschubdüsen automatisch aufladen; und die Wiederherstellung von Kohlenstoff-Pflanzern.

Entdeckungsseite[]

Die Entdeckungsseite wurde überarbeitet und erweitert, um die Benutzeroberfläche intuitiver zu gestalten und die Entdeckungen fremder Flora, Fauna und Mineralien detaillierter darzustellen.

Planetenkarten[]

Bestimmte Gebäude werden jetzt über ein System von Planetenkarten lokalisiert, die du bei einem Kartografen der Raumstation kaufen kannst.

Kaufe Karten für Nanit-Haufen oder tausche deine eigenen Navigationsdaten gegen neue Karten ein. Verdiene Daten, indem du die Gebäude kartografierst, die du bei deiner Erkundung entdeckst.

Galaxie-Karte[]

Die Informationen auf der Galaxiekarte werden übersichtlicher dargestellt, mit klarerem Text, Symbolen und Navigation.

Auf dem PC wurde die mausbasierte Navigation auf der Karte verbessert.

Virtual Reality UI[]

Das HUD und die Benutzeroberfläche wurden für Virtual Reality komplett überarbeitet, damit sich jede Interaktion im Spiel natürlich und zweckmäßig anfühlt.

Du schlüpfst direkt in deinen Exo-Anzug und kannst dein Inventar direkt vom Handgelenk aus bedienen und verwalten.

2D-Menüs wie z. B. Geschäfte werden auf einer "diegetischen" Benutzeroberfläche in der Welt gerendert, die du mit intuitiven Point-and-Click-Interaktionen bedienen kannst.

Neue Traveller NPCs[]

Spezialist Polo und Priester-Entität Nada haben 12 neue Reisende-Freunde an Bord ihres Hauses begrüßt. Jeder hat seine eigene Rolle - von Iteration Helios, dem alten Träumer, bis zu Iteration Ares, dem eifrigen Sammler exotischer Waren.

Kehre jeden Tag zu diesen Reisenden zurück, um eine Reihe von Interaktionen, Missionen und Nanit-Haufen zu erleben.

Neue Alien-Begegnungen[]

Es gibt mehr als 60 neue Dialoge mit außerirdischen NPCs, die du in planetarischen Einrichtungen antriffst, mit Mini-Geschichten und Missionen.

Alle bestehenden Dialoge der Alien-NPCs wurden überarbeitet und verbessert.

Die Animationen wurden verbessert, so dass die Außerirdischen schon zu Beginn des Gesprächs eine angemessenere Stimmung zeigen.

Die Dialogboxen wurden verbessert, um deutlicher zwischen beschreibendem Text und Dialog zu unterscheiden.

Dynamische NPCs[]

Außerirdische NPCs laufen jetzt herum und interagieren mit Elementen in ihrer Umgebung, wie Stühlen, Tafeln und anderen NPCs. Außerdem gibt es jetzt eine buntere Mischung von NPCs in den Raumstationen.

Die NPCs reagieren auch auf Gesten der Entdecker/innen.

Einige außerirdische NPCs können auf der Planetenoberfläche angetroffen werden, mit neuen, einzigartigen Dialogsätzen.

Fremdsprachen[]

Das Erlernen fremder Sprachen wurde verbessert, so dass die Entdecker die Wahl haben, welche Wortkategorie sie lernen wollen.

Für den Exo-Anzug gibt es eine neue Auto-Übersetzer-Technologie, mit der eine kleine Anzahl unbekannter Wörter übersetzt werden kann.

Das Wörterbuch wurde um mehr als 700 neue Fremdwörter erweitert, und sehr ähnliche Wortvarianten, wie z. B. Plurale, werden jetzt in Gruppen gelernt.

Kreaturen reiten[]

Zähme Kreaturen mit Ködern und reite sie dann, um Planeten aus einer neuen Perspektive zu erkunden.

Kreaturen ernten[]

Gezähmte Kreaturen können auch friedlich geerntet werden, um verschiedene Kochzutaten zu erhalten, z. B. Milch, Eier oder "essbare Klumpen".

Kochen und Rezepte[]

Entdecke auf jeder Planetenoberfläche 10 neue Arten von erntefähigen Pflanzen.

Sammle rohe Kochzutaten von Pflanzen und Kreaturen und experimentiere im Nährstoffprozessor, um mehr als 300 leckere Rezepte zu entdecken.

Erstelle Köder, um Kreaturen zu zähmen.

Verzehre deine Kreationen, um deinen Exo-Anzug zu stärken, oder präsentiere sie Iteration Kronos an Bord der Anomalie, um eine kulinarische Kritik und mögliche Belohnungen zu erhalten.

Basis-Energiesystem[]

Planetenbasen können jetzt mit Biogeneratoren oder autarken Solarzellen betrieben werden.

Verbinde die mit Strom versorgten Teile mit dem Netz und experimentiere mit 5 verschiedenen logischen Schaltern, um den Stromfluss zu steuern.

Erschaffe brillante Licht- und Klangspiele...

...oder komplexe Apparate mit Kugelgeneratoren und Kurzstreckenteleportern.

Optimierung[]

Das Spiel wurde umfassend optimiert und die Leistung in allen Bereichen des Universums verbessert. Vor allem Spieler/innen auf leistungsschwächeren PCs können sich über deutliche Verbesserungen der Framerate freuen, und das Spiel unterstützt jetzt integrierte Intel-Grafikkarten.

Planeten- und Frachterbasen haben jetzt mehrere Detailstufen (LODs), um die Renderinggeschwindigkeit in großen, komplexen Basen zu erhöhen.

Die Shader werden jetzt bei Bedarf geladen und nicht mehr im Voraus, wodurch die anfängliche Ladezeit des Spiels verkürzt wird.

Verbesserter Basisbau[]

Das Bauen von Basen wurde durch eine spezielle neue Kameraperspektive, die Möglichkeit, während des Bauens einen Jetpack zu benutzen, und visuelle Hinweise auf mögliche Fangpunkte verbessert.

Entdecker/innen können ihre Kreativität mit einer großen Auswahl an neuen Basisteilen noch weiter ausbauen und von den flexiblen neuen Möglichkeiten zum Skalieren und Drehen von Basisteilen profitieren.

Die Benutzerfreundlichkeit des Baumenüs wurde verbessert, mit einer besseren Kategorisierung, einer intuitiveren Gruppierung der Teile und einer besseren Sichtbarkeit der Menühierarchie.

Industrieller Basisbau[]

Untersuche Planetenoberflächen auf verborgene unterirdische Mineralablagerungen, konzentrierte Gaswolken oder elektromagnetische Hotspots.

Errichte an den untersuchten Standorten spezialisierte Industrieanlagen, um diese verborgenen Ressourcen zu nutzen.

Minimiere die Ausfallzeiten des Netzes und optimiere die autonome Rohstoffgewinnung durch den Bau von Versorgungsdepots und Batterien. Industrielle Basisteile ernten in Echtzeit weiter, auch wenn das Spiel nicht läuft.

Raumschiff-Verbesserungen[]

Alle Raumschiffcockpits wurden komplett überarbeitet und neu texturiert, und die Flügel und die Nase des Schiffes sind jetzt vom Inneren des Schiffes aus sichtbar.

In VR kannst du dich umdrehen, um eine 360°-Ansicht des Raumschiffcockpits zu erhalten.

Der Maßstab der Schiffe wurde vergrößert und die Texturen wurden detaillierter.

Virtual-Reality-Benutzerinteraktionen[]

Dank des vollständigen Kopf- und Hand-Trackings machen die Interaktionen in der virtuellen Realität No Man's Sky intuitiver, taktiler und immersiver als je zuvor.

Nimm dein Multiwerkzeug von deiner Schulter. Intuitiv kannst du auf Ziele zielen und feuern oder es weglegen, um mit deinen Fäusten zu kämpfen.

Tippe auf einen Button an deinem Headset, um das Analysevisier einzuschalten, und zeige dann auf Fauna, Flora und Mineralien, um sie zu scannen und zu entdecken.

Öffne das Cockpit deines Raumschiffs und greife nach den Steuerelementen, um zu fliegen.

First Person Exo-Fahrzeug fahren[]

Exo-Fahrzeuge können jetzt aus der Ego-Perspektive gesteuert werden, mit neuen einzigartigen taktilen Cockpits für alle 5 Fahrzeuge.

Virtual-Reality-Controller-Unterstützung[]

Eine Reihe von Bewegungscontrollern wird in der Virtuellen Realität unterstützt, damit die Spieler/innen das Spiel mit ihrem vorhandenen VR-Setup genießen können.

Auf dem PC können die Spieler/innen eine Reihe von Bewegungssteuerungen mit Oculus Touch, Valve Index oder Vive Wand nutzen.

Auf PS4 kann das Spiel in PSVR mit einem DUALSHOCK4 oder mit PlayStation Move-Controllern für vollständiges Hand-Tracking gespielt werden.

Vulkan[]

Auf dem PC wurde OpenGL durch die Vulkan-API ersetzt, was die Leistung auf breiter Front verbessert, insbesondere für Benutzer mit AMD-Karten oder älteren CPUs.

PC-Grafikoptionen[]

PC-Spieler/innen können die Grafikoptionen des Spiels jetzt perfekt an ihre individuellen Gegebenheiten anpassen und so die Grafikqualität und Leistung besser steuern.

Viele Video- und Grafikoptionen wie Auflösung, V-Sync und Fenstermodus können jetzt geändert werden, ohne dass das Spiel neu gestartet werden muss.

Spieler/innen mit mehreren Grafikprozessoren können jetzt im Menü "Videooptionen" auswählen, welcher verwendet werden soll.

Erweiterte Controller-Unterstützung[]

Auf dem PC können alle Aktionen des Spiels zugewiesen werden und alle Eingaben des Controllers sind jetzt über Steam und OpenVR umschaltbar.

Jeder generische Controller, auch solche, die für physische Zugänglichkeit entwickelt wurden, kann nativ an die Spielsteuerung gebunden werden, ohne dass eine Remapping-Software eines Drittanbieters erforderlich ist.

Offizielle Belegungen werden für DualShock 4, Xbox One, Xbox 360 und Steam-Controller bereitgestellt.

Bitte beachte: Bestehende eigene Belegungen müssen nach dem Update auf Beyond aktualisiert werden.

Sitzen[]

Auf Stühlen kann jetzt gesessen werden.

Patch-Hinweise[]

Virtuelle Realität[]

  • No Man's Sky ist jetzt vollständig in der virtuellen Realität spielbar.
  • Viele Interaktionen wurden mit speziellen VR-Optionen ausgestattet, z. B. das Greifen von Pflanzen und anderen Sammelobjekten mit den Händen, das physische Öffnen der Cockpits von Schiffen und Exo-Fahrzeugen, das direkte Steuern von Raumschiffen mit einem VR-Stick/Gashebel und das Schlagen auf Objekte, um Schaden zu verursachen.
  • Einführung spezieller VR-Menüs: Steuerung von Multiwerkzeug-Optionen über ein Menü, das in das Multiwerkzeug eingebettet ist, und Durchsuchen des Schnellmenüs und des Inventars über ein persönliches Display am Handgelenk.

Grafik und Leistung[]

  • OpenGL wurde durch Vulkan ersetzt. Viele Spieler, vor allem Spieler mit AMD-Grafikkarten, sollten eine Leistungsverbesserung feststellen.
  • Erhebliche Optimierungen bei der Generierung von Asteroiden.
  • Erhebliche Optimierungen bei der Generierung von Planeten.
  • Die Ladezeiten wurden verbessert.
  • Erhebliche Optimierungen beim 2D-Rendering.
  • Geringere Speicherverwendung im Spiel allgemein.
  • Erhebliche Optimierungen der Wolken- und Geländeshader.
  • Erhebliche Optimierungen am LOD-System für Animationen.
  • Optimierungen des Detailgrads der Meshes für die meisten Assets im Spiel hinzugefügt.
  • Erhebliche Optimierungen für große Basen.
  • Überarbeitete HDR-Unterstützung, aktualisierte Ausgabekurve im Einklang mit den Fortschritten bei der HDR-Kalibrierung.
  • Adaptive und Triple-Buffered V-Sync sind jetzt in den Grafikoptionen wählbar.
  • Spieler mit mehr als einem Grafikprozessor können jetzt in den Videooptionen auswählen, welcher verwendet werden soll.
  • Viele Grafikeinstellungen erfordern keinen Neustart mehr, um angewendet zu werden.
  • Der Schritt "SHADER LADEN" wurde entfernt, wodurch der Ladevorgang verbessert wurde.

Steuerungen und Optionen[]

  • Unterstützung für die vollständige Belegung der PC-Steuerung über Steam und OpenVR hinzugefügt.
  • Alle Einstellungen und Optionsseiten wurden überarbeitet, um die Grafikeinstellungen für PC-Spieler/innen übersichtlicher zu gestalten.
  • Optionen zur Deaktivierung von Vignetten- und Scanline-Effekten wurden hinzugefügt.
  • Es wurde die Option hinzugefügt, Button-Holds zu entfernen und alle nicht-destruktiven Klicks sofort auszuführen.

Die Weltraumanomalie[]

  • Die Weltraumanomalie kann nun von jedem Ort der Galaxie aus an deinen Standort gerufen werden.
  • Das Innere der Weltraumanomalie wurde erheblich erweitert und überarbeitet.
  • Die Weltraumanomalie dient nun als Knotenpunkt, der alle Reisenden an Bord zusammenbringt, unabhängig von ihrem Standort im Universum.
  • Die leuchtenden Kugeln wurden aus dem Spiel entfernt und durch vollständig simulierte andere Spieler ersetzt, denen du bei deiner Erkundung in der Umgebung begegnest.
  • Die Höchstzahl der Netzwerkspieler wurde auf 8 bis 32 erhöht, je nach Plattform und aktuellem Standort.
  • In der Weltraumanomalie wurde ein neuer Teleporter hinzugefügt. Dieser Teleporter ermöglicht es den Spielern, die Basis eines anderen Spielers zu besuchen, der sich gerade mit ihnen auf der Anomalie befindet, und zeigt außerdem besondere Basen aus der Community an.
  • Die Auswahl der Multiplayer-Missionen wurde in den Nexus verlegt, einen neuen Knotenpunkt in der Weltraumanomalie.
  • Es wurde ein Interface hinzugefügt, mit dem du schnell andere Spieler finden kannst, um bei Mehrspieler-Missionen mitzumachen.
  • Viele neue Arten von Mehrspielermissionen wurden hinzugefügt.
  • Automatische Chat-Nachrichten werden gesendet, wenn du Aktionen im Spiel durchführst, z. B. Entdeckungen machen, Piraten angreifen, Technologie installieren, Gesten ausführen und gegen biologische Schrecken kämpfen.
  • Bei Mehrspieler-Missionen werden die Spieler jetzt direkt zum Standort der Mission gewarpt, wenn sie die Weltraumanomalie verlassen.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, ein benutzerdefiniertes Spielerbanner anzuzeigen, das über den Aussehenmodifikator eingestellt werden kann.
  • Spielergräber in Multiplayer-Spielen werden auf das System des aktuellen Spielers zurückgesetzt, wenn du zum Einzelspieler zurückkehrst.
  • Ein neues Speichersymbol wird im Mehrspielermodus verwendet, um zu verdeutlichen, dass zwar der Fortschritt gespeichert wird, nicht aber die aktuelle Position des Spielers.
  • Die Story-Missionen wurden überarbeitet, um Nadas und Polos Reise besser in die Geschichte von Artemis zu integrieren.
  • Neue Story-Inhalte für Nada und Polo hinzugefügt.
  • Überarbeitung des Tutorials und eines Großteils der frühen Spielmissionen.
  • Neue und einzigartige Darstellungen für neue NPCs an Bord der Weltraumanomalie wurden hinzugefügt.
  • In der Weltraumanomalie gibt es jetzt einen NPC, der jeden Tag ein anderes Produkt gegen Nanit-Haufen eintauscht.
  • In der Weltraumanomalie gibt es jetzt einen NPC, der Meilenstein-Fortschritte gegen Nanit-Haufen eintauschen kann.
  • Der Weltraumanomalie wurde ein NPC hinzugefügt, der jeden Tag verschiedene Kategorien von Entdeckungsdaten gegen Nanit-Haufen eintauscht.

Benutzeroberfläche[]

  • Es wurde eine Tech-Baum-Anzeige für alle im Spiel verfügbaren Technologien, Produkte und Rezepte hinzugefügt.
  • In der Weltraumanomalie wurden Forschungsstationen für Technologien und Basisteile hinzugefügt, die es den Spielern ermöglichen, den gesamten Technologiebaum zu durchsuchen, ihre Upgrades zu planen und neue Technologien mit Nanit-Haufen zu kaufen.
  • Die Darstellung der HUD- und Kompassmarker wurde überarbeitet, um die Übersichtlichkeit und Konsistenz zu verbessern.
  • Einige HUD-Symbole werden jetzt verkleinert, um die Darstellung zu verbessern.
  • Das Verhalten der Kompassmarker im Schiff wurde angepasst, um die Realität der Navigation im 3D-Raum besser widerzuspiegeln.
  • Die Benutzeroberfläche zum Vergleichen und Kaufen von Schiffen, Multiwerkzeugen und Frachtern wurde verbessert.
  • Es wurde eine Warnung hinzugefügt, wenn du versuchst, das Raumschiff zu wechseln, wenn du noch Fracht an Bord deines alten Schiffes hast.
  • Die Inventarseite wurde verbessert, u.a. wurden die Unterkategorien des Inventars übersichtlicher gestaltet.
  • Das Scrollen des Textes erfolgt nun mit einem vollständigen Umbruch und nicht mehr mit einem Aufprall.
  • Die Menge an Bloom in Fällen, die Probleme mit der Lichtempfindlichkeit verursachten, wurde reduziert.
  • Die Ausgaben der Raffinerie werden jetzt korrekt aktualisiert, wenn weitere Ressourcen zu einem Eingabe-Slot hinzugefügt werden.
  • Die Darstellung und Klarheit der Kauf-/Verkaufsfilter auf den Handelsbildschirmen wurde verbessert.
  • Die Symbole für die Anzeige von Schiffsklassen, Multiwerkzeugen und anderen käuflichen Gegenständen wurden verbessert.
  • Das Symbol "Fahrzeuge beschwören" im Schnellmenü wurde aktualisiert.
  • Die Symbole für die Beschwörung anderer Schiffe in deiner Sammlung spiegeln jetzt die Erscheinung dieser Schiffe korrekt wider.
  • Die Darstellung der Schiffsbildschirme im Cockpit wurde aktualisiert.
  • Erhebliche Verbesserungen an der Chatbox, einschließlich der Möglichkeit zu wählen, ob Nachrichten an deine Gruppe oder an das gesamte System gesendet werden.
  • Stoffe, Produkte und Technologien wurden in einen eigenen "Katalog" verschoben, der vom Leitfaden getrennt ist.
  • Es wurden Einträge für mehrere neue Funktionen im Leitfaden hinzugefügt.
  • Die Größe der Symbole im Katalog wurde erhöht.
  • Die Erscheinung der Dialog-/NPC-Sprach-UI wurde verbessert.
  • Missionsbenachrichtigungen / Ziele werden nicht mehr durch das Baumenü, das Inventar oder die Raffinerie-Bildschirme verdeckt.
  • Es wurde eine neue Art von Missionsbenachrichtigung hinzugefügt, die mehr Kontext zu komplexen Missionsschritten liefert.
  • Die Galaxiekarte wurde komplett überarbeitet, um sie übersichtlicher zu gestalten und die Darstellung zu verbessern.

NPCs und Interaktionen[]

  • NPCs können jetzt in ihrer Umgebung herumlaufen und mit Umweltelementen interagieren.
  • Die Fortbewegung des Spielers reagiert beim Laufen besser.
  • Spieler können jetzt auf Stühlen sitzen.
  • Das Kamerahandling wurde verbessert, wenn man in einem begrenzten Bereich sitzt.
  • NPCs reagieren auf Gesten des Spielers.
  • NPCs sehen jetzt gelegentlich holografische Kreaturen, Schiffe und mehr auf ihren Handhelds.
  • Alle neuen NPC-Interaktionen an planetaren Bergungsstätten wurden hinzugefügt.
  • Alle neuen NPC-Interaktionen bei abgestürzten Schiffen wurden hinzugefügt.
  • Alle Interaktionen in Fabriken und Monolithen wurden deutlich überarbeitet.
  • Die Belohnungsreihenfolge bei Interaktionen in Fabriken wurde geändert, so dass die Spieler selbst entscheiden können, welchen Bauplan sie erlernen möchten.
  • Eine große Anzahl von NPC-Interaktionen wurde überarbeitet.
  • Eine Reihe von biomspezifischen Interaktionen für NPCs in Planetengebäuden wurde hinzugefügt.
  • NPC-Piloten verlassen jetzt ihre Schiffe, wenn sie in Raumstationen und Handelsaußenposten landen.
  • NPCs können sich jetzt einen Stuhl aussuchen, auf dem sie sich eine Weile niederlassen und dann ihren Tag fortsetzen.
  • Geks schwingen beim Sitzen gelegentlich die Beine.
  • Die Palette der Stimmungen und Animationen der NPCs wurde erweitert.
  • Die Textinteraktionen wurden durch zusätzliche Audios, Farben und NPC-Animationen erweitert.
  • Für jede außerirdische Rasse wurden unterschiedliche Textausdruckgeschwindigkeiten hinzugefügt, so dass sie ihren eigenen "Sprachstil" haben.
  • Es gibt nun die Möglichkeit, dass Gast-NPCs Raumstationen besuchen, z.B. können Korvax gelegentlich in der Raumstation eines Vy‘keen-Systems angetroffen werden.
  • Der Handelsaußenposten wird wie ein Gebäude behandelt (zum Zwecke des Gefahrenschutzes), spielt aber die korrekte Außengeräuschkulisse ab.
  • Dem Exo-Anzug wurden Auto-Übersetzer-Technologien hinzugefügt, mit denen zufällige Wörter übersetzt werden können, ohne dass sie dauerhaft freigeschaltet werden.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem }} fremde Sprachklammern von selbst in einer neuen Zeile erschienen.
  • Fremdwörter werden in Gruppen zusammengefasst, um zu verhindern, dass Wörter gelernt werden, die bereits bekannten Wörtern sehr ähnlich sind (z.B. Eindringling/Eindringlinge).
  • Das Lernen von Fremdwörtern wurde überarbeitet. Die Spieler/innen können den Fluss des Spracherwerbs steuern, wenn sie mit NPCs interagieren.
  • Die Spieler/innen können üben, die Wörter, die sie kennen, zu benutzen, wenn sie mit außerirdischen Lebensformen sprechen und die Ergebnisse beobachten.

Gebäude[]

  • Das Basisbau-Menü wurde überarbeitet: Die Darstellung wurde übersichtlicher, die Benutzerfreundlichkeit wurde verbessert und der Zugriff auf die Teile wurde beschleunigt, u.a. durch die Möglichkeit, Teile in mehreren Gruppen anzulegen.
  • Die Tag/Nacht-Zyklen sind jetzt deterministisch und werden zwischen den Spielern synchronisiert.
  • Das System zum Einrasten von Basisteilen wurde erheblich verbessert und ermöglicht einen schnelleren und bequemeren Bau.
  • Es wurde eine neue Baukamera im Fotomodus hinzugefügt, um das Platzieren komplexer Strukturen zu erleichtern.
  • Einige Basisteile können jetzt skaliert werden.
  • Einige Basisteile können nun um mehr als eine Achse gedreht werden.
  • Neue Basisteile für die Generierung von Energie wurden hinzugefügt: Biokraftstoffreaktoren, Solarmodule, elektromagnetische Generatoren und Batterien. Jedes Teil bietet eine andere Art der Generierung von Energie für deine Basis.
  • Es wurde eine Verkabelung hinzugefügt, die es dir ermöglicht, Basisteile, die Strom benötigen, mit deinen Generatoren zu verbinden.
  • Die manuelle Betankung vieler Basistechnologien wurde abgeschafft und durch Anforderungen an das Stromnetz ersetzt.
  • Vorhandene Teile, wie z.B. Lichter, benötigen jetzt mehr Strom.
  • Eine Reihe von Logikgattern und Schaltern wurde hinzugefügt, die eine kreative Steuerung der angetriebenen Teile ermöglichen.
  • Neue große Mineralien- und Gasextraktor-Basisteile wurden hinzugefügt.
  • Es wurden Mineral-/Gas-Pipelines hinzugefügt, mit denen die Spieler ihre neuen Extraktoren mit entfernten Depots verbinden können, um das Einsammeln zu erleichtern.
  • Es wurde ein neues Vermessungsgerät-Upgrade für das Analysevisier hinzugefügt, mit dem der Spieler die optimalen Stellen für Mineral-/Gasextraktoren und elektromagnetische Generatoren ausfindig machen kann.
  • Die Schwerkraft-Simulation wurde überarbeitet, um das Erlebnis auf toten Planeten zu verbessern.
  • Teleporter mit kurzer Reichweite hinzugefügt. Diese Pads können um deine Basis herum platziert und verkabelt werden, um ein Netzwerk von nahezu sofortigen Transportmöglichkeiten zu schaffen.
  • Die Verwaltung der Basisoptionen bei der Interaktion mit dem Basiscomputer wurde verbessert, einschließlich der Möglichkeit, Screenshots von der Basis zu machen.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, einen Jetpack zu benutzen, während das Baumenü geöffnet ist.
  • Die Darstellung der Effekte des Terrainmanipulators wurde verbessert.
  • Die Funktionen des Nachrichtenmoduls und der Kommunikationsstation wurden vereinheitlicht und ein neues, einzigartiges Kunstwerk hinzugefügt.
  • Mehrere neue Dachteile wurden hinzugefügt, mit denen die Spieler komplette Schrägdächer bauen können.
  • Neue Türen in Exo-Fahrzeug-Größe, die sich automatisch öffnen und schließen, wenn du dich näherst.
  • Es wurden neue interaktive Requisiten hinzugefügt, darunter anpassbare Lichtkästen und Tonfrequenzgeneratoren.
  • Es wurde ein Sphärengenerator hinzugefügt, mit dem die Spieler/innen große bewegliche Sphären erzeugen können.
  • Die Darstellung beim Bau von Basisteilen und Technologie wurde verbessert.

Fehlerbehebungen[]

  • Die Toleranz von Handelsschiffen, die an einer Frachterschlacht teilnehmen, wurde erhöht, so dass sie "Friendly Fire" nicht mehr als Verbrechen melden, wenn der Schuss nicht tödlich ist.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Wächterdrohnen beim Scannen eines Spielers, der sein Schiff betrat und verließ, stecken blieben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Spielermodell in der dritten Person nie direkt in die Kamera blickte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Ton des Schiffsregens abgespielt wurde, obwohl es nicht regnete.
  • Kreaturengeräusche für die Kreaturen in seltsamen Biomen hinzugefügt.
  • Ein Fehler in der Multiwerkzeug-Animation wurde behoben, der auftrat, wenn der Minenlaser in der ersten Person aus der Ummantelung abgefeuert wurde.
  • Asiatische Zahlentrennzeichen wurden auf das richtige Format geändert.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Raumschiff über dem Terrain schwebend erscheinen konnte, wenn der Spieler in großer Entfernung vom Schiff gespawnt wurde.
  • Behebt eine Reihe von Exploits für die Duplizierung von Gegenständen.
  • Behebung des Problems, dass das Raumschiff-HUD "Mond eines unbekannten Planeten" anzeigt, wenn der Planet bekannt ist.
  • Der Minenlaser hat jetzt die richtige Farbe, wenn er mit einem prozeduralen Upgrade-Modul aufgerüstet wird.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem manchmal die falschen Aufprallpartikel verwendet wurden, wenn Wächter-Vierfüßler abgeschossen wurden.
  • Verschiedene Textkorrekturen.

Entdeckung und Erkundung[]

  • Das Analysevisier wurde überarbeitet. Das Scannen von Flora, Fauna und Mineralien beginnt nicht mehr automatisch, sondern erst, wenn der Spieler einen Button gedrückt hält, während er das entsprechende Objekt ansieht.
  • In VR wird das Analysevisier zum Analysemodus. Objekte werden gescannt, indem du sie mit dem Multiwerkzeug anvisierst.
  • Benutzerdefinierte Markierungen, die mit dem Analysevisier platziert werden, lassen jetzt ein physisches Objekt am Standort der Markierung fallen.
  • Die Entdeckungsseite wurde gründlich überarbeitet und zeigt nun eine grafische Darstellung des Systems sowie 3D-Darstellungen aller Entdeckungen und lange Texteinträge für die Fauna.
  • Schmetterlinge und andere fliegende Kreaturen lassen sich jetzt viel einfacher mit dem Analysevisier scannen.
  • Neue, seltene und leuchtende Farbpaletten für Üppige Planeten wurden hinzugefügt.
  • Die Kreaturenmarkierungen im Analysevisier zeigen jetzt an, wie weit die Kreatur entfernt ist.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Kreaturen nicht kacken konnten, wenn sie von einem Raubtier erschreckt wurden.
  • Raubtierkreaturen greifen Spieler nicht mehr an, wenn sie sich in einer Interaktion befinden.
  • Kreaturen greifen keine Spieler mehr an, die sich in ihren Schiffen befinden.
  • Die Klarheit und Anzeige der Warnsymbole bei räuberischen oder wütenden Kreaturen wurde verbessert.
  • Behebung des Problems, dass biologische Abscheulichkeiten ihre Todeseffekte für Netzwerkspieler nicht abspielen.
  • Behebung des Problems, dass im Analysevisier die falsche Faunastufe angezeigt wurde.
  • Kreaturenmarker zur Anzeige ihres aktuellen Geisteszustands hinzugefügt.
  • Neue Wildpflanzen wurden zu allen Biomen hinzugefügt.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, pflanzliche und tierische Produkte in einem Nährstoffprozessor zu kochen, um eine große Vielfalt an Nahrungsmitteln herzustellen. Experimentiere mit Kombinationen, um einzigartige und komplexe Nahrungsmittel herzustellen.
  • Durch den Verzehr von Nahrung wird deine Lebenserhaltung erhöht.
  • Im Nährstoffprozessor hergestellte Köderprodukte, mit denen Kreaturen für Nahrungsmittel geerntet werden können. Scanne Kreaturen, um ihre Vorlieben für Köder zu erfahren.
  • Durch das Töten von Kreaturen kannst du außerdem mehrere neue Nahrungsmittel ernten.
  • In der Weltraumanomalie gibt es nun einen NPC, der die Kochkünste des Spielers beurteilt.
  • Umbenennung von Coprit in Faecium.
  • Kompass- und HUD-Symbole für die Faecium-Vorkommen wurden hinzugefügt.
  • Die Darstellung der Faecium-Vorkommen wurde verbessert.
  • Es wurde ein Basisteil hinzugefügt, das Kreaturen zu deiner Basis anlockt und sie automatisch füttert.
  • Es wurde ein Basisteil hinzugefügt, das automatisch Milch und andere wichtige Ressourcen von Kreaturen in der Nähe absaugt, die geerntet werden können.
  • Das Werfen von Ködern kann eine große Anzahl von Kreaturen an einen Standort locken.
  • Das Werfen von speziellen Fleischfresser-Ködern kann wütende oder räuberische Kreaturen ablenken und besänftigen.
  • Kreaturen, die durch das Auslegen des gewünschten Köders gezähmt wurden, können geritten werden. Die Kreaturen werden weiterhin versuchen, ihren eigenen Geschäften nachzugehen, aber ihr Tagesablauf kann von ihrem Reiter beeinflusst werden.
  • Oberkörpergesten können verwendet werden, wenn du auf einer Kreatur sitzt oder reitest.
  • Der Nährstoffprozessor und die Tragbare Raffinerie zeigen jetzt eine Markierung an, wenn sie nicht in einem Stützpunkt platziert sind.

Visuelle Aufpolierung[]

  • Nada und Polo verwenden jetzt eine größere Auswahl an Animationen.
  • Die Darstellung des Eingangsstrahls der Raumstation wurde verbessert.
  • Die Cockpits aller Schiffe wurden komplett überarbeitet und erweitert.
  • Der Bereich, in dem du dich im Cockpit eines Raumschiffs umsehen kannst, wurde erweitert.
  • Vollständig modellierte Cockpits / Innenräume für alle Exo-Fahrzeuge und das U-Boot Nautilon wurden hinzugefügt.
  • Das Äußere der Raumschiffe kann jetzt auch vom Inneren des Raumschiffs aus gesehen werden.
  • Die Partikeleffekte für den Streublaster und die Glutspeer wurden verbessert.
  • Der Maßstab der Raumschiffe wurde erhöht. Landefelder und Andockbereiche in der ganzen Galaxie wurden erweitert, um den neuen, größeren Schiffen gerecht zu werden. Infolgedessen wurden Landefelder in bestehenden Basen zurückerstattet.
  • Die Darstellung von Raumjägern, Schleppern und Shuttles wurde verbessert.
  • Es wurden Rampen an der Vorderseite der Balkonplattformen der Raumstation hinzugefügt.
  • Eine Reihe von Problemen wurde behoben, bei denen Bäume und Felsen nicht von Exo-Fahrzeugen überfahren werden konnten.
  • Handelsaußenposten haben jetzt Leitern, um auf die Plattform zu klettern.

Qualität[]

  • Die Taschenlampe des Exo-Anzugs kann jetzt zu jeder Tageszeit eingeschaltet werden.
  • Während der Impulsantrieb eingeschaltet ist, zeigt der zentrale Schiffsbildschirm jetzt eine deutlichere Meldung über den Treibstoffverbrauch an.
  • Technologie kann jetzt schrittweise installiert werden, so dass unvollständige Technologie in ein Inventar gelegt und ihre einzelnen Komponenten nach und nach hinzugefügt werden können.
  • Technologie kann jetzt nach der Installation verschoben werden.
  • Das System zum Anpinnen von Bauanleitungen für Technologien, Produkte und Basisteile wurde grundlegend überarbeitet.
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, eine Substanz anzupinnen und Anweisungen zu erhalten, wo sie zu finden ist.
  • Der Fortg. Minenlaser, der für große Bäume auf Üppigen Planeten benötigt wird, wurde entfernt.
  • Ein Antimateriereaktor wurde hinzugefügt, der mit der Zeit Antimaterie generiert.
  • Spezielle effiziente Sternenschildbatterien für den Einsatz im Raumschiffskampf wurden hinzugefügt.
  • Hinzufügen von "Warp-Hyperkernen", einer großen Hyperantriebs-Treibstoffeinheit mit der fünffachen Kapazität einer normalen Warp-Zelle.
  • Die Grundgeschwindigkeit des Minenlasers wurde erhöht.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass sich die Ressourcenbenachrichtigungen beim Spielen ohne HUD stapelten.
  • Die Dauer der Ressourcenbenachrichtigungen wurde verkürzt, wenn du mehrere Ressourcen aufgestapelt hast.
  • Benachrichtigungen wurden hinzugefügt, wenn neue Gegenstände gefunden oder in den Katalog aufgenommen werden.
  • Der optische Bohrer, ein Minenlaser-Upgrade, erhöht die Ressourcen, die du beim Abbau gewinnst.
  • Der Startsystemauflader wurde hinzugefügt, ein Raumschiff-Upgrade, das die Startschubdüsen mit der Zeit automatisch wieder auflädt.
  • Das Multiwerkzeug wurde um einen zusätzlichen Slot erweitert.
  • Beim Installieren eines Upgrade-Moduls wird automatisch das richtige Inventar ausgewählt.
  • Die Wahrscheinlichkeiten für Planeten mit niedriger, mittlerer und hoher Sicherheit im Normalmodus wurden angepasst.
  • Die Timer der Wächterpatrouillen auf Planeten mit niedriger Sicherheit wurden angepasst.
  • Im normalen Modus wurde zugelassen, dass einige Planeten nie Wächterdrohnen spawnen.
  • Beim Abbau von Felsen oder Asteroiden können nun Geoden gesammelt werden. Geoden können analysiert werden, um große Mengen an Substanzen zu extrahieren.
  • Die Grundgeschwindigkeit aller Raffinerie-Einheiten wurde erhöht.
  • Im normalen Modus wurde die Speichergrenze für Rohstoffe von 250 auf 10.000 erhöht.
  • Die Reichtumsstufen, ab denen Piraten höherer Ränge angreifen, wurden erhöht.
  • Die Basisenergie des Minenlasers und des Terrainmanipulators wurde erhöht, damit sie seltener aufgeladen werden müssen.
  • Die Komponente "Finde ein bestimmtes Gebäude" des Signalverstärkers wurde durch ein System von Planetenkarten ersetzt. Erwirb Planetenkarten von den Kartographen der Raumstation.
  • Navigationsdaten können gegen Planetenkarten getauscht werden. Sammle Navigationsdaten beim Speichern und Kartieren von Wegpunkten und Speichersignalen.
  • Wenn du den Terrainmanipulator zum Abbau von Rohstoffen einsetzt, erhältst du Silikatpulver, das du zum Veredeln von Glas verwenden kannst.
  • Auf dem Interaktionsetikett von NPCs, die bereits besucht wurden, wurde ein Hinweis hinzugefügt.
  • Wenn handwerklich herstellbare Produkte das aktuelle Missionsziel sind, werden sie automatisch an den Anfang der Produktliste gestellt.
  • Die Häufigkeit von seltenen Asteroiden wurde angepasst.
  • Beim Kauf eines Frachters wird es jetzt mit einer Grundladung im Inventar geliefert.
  • Die Mindestgeschwindigkeit im Weltraumkampf wurde erhöht, was unter den meisten Bedingungen ein besseres Kampfverhalten ermöglicht.
  • Die Höchstgeschwindigkeit beim Fliegen im Weltraum wurde erhöht.
  • Beim Schrägflug im Planetenflug wurde eine Rollstufe hinzugefügt.
  • Das Warndreieck im Cockpit wird nicht mehr angezeigt, wenn der Impulsantrieb nicht angefordert wird.
  • Eine Cockpit-Gasanzeige wurde hinzugefügt, um die aktuellen Schubeinstellungen anzuzeigen.
  • Die Meldung "Schilde ausgefallen" wird nicht mehr angezeigt, wenn du ein verlassenes Schiff reklamierst.
  • Die Meldung "Wie lande ich das Schiff?" wird nicht mehr unmittelbar nach dem Start eines Planeten angezeigt.
  • Wenn du den Impulsantrieb auflädst, wird die aktuelle Zielmarkierung des Autopiloten jetzt hervorgehoben.
  • In Missionen werden jetzt Hinweise eingeblendet, um die relevanten Gegenstände in den Menüs für Bau und Herstellung hervorzuheben.
  • Inventar-Popups werden jetzt automatisch geschlossen, wenn du außerhalb von ihnen klickst.
  • Die Gewichtung der Missionsauswahl in der Missionstafel wurde optimiert, um eine bessere Auswahl an verfügbaren Missionen zu erhalten.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass prozedurale Upgrade-Module für die aktuelle Tech-Ausrüstung des Spielers relevant sind, wurde erhöht.
  • Es wurden mehrere neue Exo-Anzug-Upgrades zum Schutz der Umwelt hinzugefügt.
  • Munition wird automatisch an die Spitze der Herstellungsliste befördert, wenn Spieler versuchen nachzuladen, aber keine Munition zur Verfügung haben.
  • Die Standard-Stapelgröße für Munition wurde erhöht.
  • Der Minenlaser hat jetzt eine viel höhere Grundwärmekapazität.
  • Die Überhitzungsmechanik des Minenlasers wurde überarbeitet: Der Strahl kühlt jetzt korrekt ab, anstatt sich sofort zurückzusetzen; der Minenlaser verursacht mehr Schaden, wenn er sich der maximalen Hitze nähert; der Minenlaser ändert seine Farbe, wenn er sich der maximalen Hitze nähert.


  • Innes hat über 1400 Meilen zurückgelegt. Seine Reise geht weiter.
Advertisement